Meister Propers Masterplan

20190206_140922qu

Beethoven sogar bei der Straßenreinigung: Die „Sauberkeitsoffensive“ des OB

Wer Angst hat, dass die CDU eines Tages ihre Drohung wahrmachen und zur „modernen Großstadtpartei“ werden könnte, kann dankbar dafür sein, dass es noch Typen wie Christos Katzidis gibt: Echte Law-and-Order-Politiker für mehr Videoüberwachung, mehr innere Sicherheit, mehr Wertschätzung von Polizeiarbeit.

Das Thema Sauberkeit passt offenbar auch gut in dieses vielfältige und breit gefächerte Themen-Portfolio des Landtagsabgeordneten. Der Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan hatte in seiner „Sauberkeitsoffensive“ zuletzt die deutliche Erhöhung der Bußgelder für das unerlaubte Entsorgen zum Beispiel von Kaugummis oder Kaffeebechern angekündigt. Wir hatten an diesem Vorgehen Zweifel angemeldet – anstatt sich jetzt für höhere Strafen feiern zu lassen, hätte der OB besser dafür sorgen sollen, dass der Stadtordnungsdienst seine bestehenden Möglichkeiten überhaupt erst einmal ausschöpft. Dass das bislang überhaupt nicht passiert ist, hat jüngst auch eine Anfrage des Bürgerbunds bestätigt: Wie aus der Antwort der Verwaltung hervorgeht, wurden für Kippen, Hundehaufen und Co in den letzten 5 Jahren gerade einmal zwei Verwarnungen erteilt und drei Bußgeldbescheide erlassen. Trotzdem sprang Katzidis seinem OB gegen unsere Kritik sofort bei: Die LINKE habe offenbar nichts mit Sauberkeit, diesem ersten Grundbedürfnis des Menschen, am Hut.

Anfang des Jahres setzte Katzidis dann noch einen drauf und stellte der mäßig interessierten Öffentlichkeit seinen eigenen „Masterplan“ für kommunale Sauberkeit und Sicherheit vor. Und der enthält nach Berichterstattung in General-Anzeiger und Express neben Altbekanntem (sagten wir schon mehr Videoüberwachung?) auch neue und reichlich seltsam klingende Ideen – die Leute sollten „aufmerksamer gegenüber ‚Fremden‘“ sein, der städtische Ordnungsdienst „eine ähnliche Ausbildung bekommen wie Polizisten“. Bemerkenswert auch der Zeitplan: Bis zur Kommunalwahl 2020 soll das Thema nun in den CDU-Gremien diskutiert werden. Immerhin noch genügend Zeit für die modernste aller Großstadtparteien, um mit gutem Beispiel voranzugehen und erst mal die eigene, skandalöse Verschandelung unserer Stadt endlich zu entfernen:

Artikel Katzidis kl2

aufgenommen im Februar 2019

Ein Kommentar zu “Meister Propers Masterplan

  1. Pingback: Jamaika 2020 – Wir sind noch nicht so weit (Ratsbericht vom 07.02.) – LINKS-rheinisch.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s